• Français
  • English
  • Slider

    Raumentfeuchtung

    Raumfeuchte kann vor allem in Unterniveaubauten ein Problem sein, oft in Altbauten mit porösem Mauerwerk. Das Lüften solcher Räume ist sehr wichtig, um die Feuchtigkeit abzuführen. Allerdings sollte nur bei trockenem Wetter gelüftet werden, um nicht noch mehr Feuchte in die Räume hineinzubringen.

    Die Temperatur- und Feuchte-Sensoren von Müller-Elektronik eignen sich bestens für diesen Anwendungsfall. Dabei werden mindestens zwei Sensoren eingesetzt, einer im zu entfeuchtenden Raum, der andere im Aussenbereich, wo die Zuluft herkommt.

    Durch Einsatz einer Gaswarnzentrale werden die Messwerte dieser Sensoren ausgewertet und mit anhand eines speziellen Entfeuchtungsprogramms die Lüftung angesteuert. Die periodische Lüftung soll reduziert oder unterdrückt werden, falls die Luftfeuchtigkeit im Aussenbereich zu gross ist. Bei trockener Luft im Aussenbereich soll besonders viel und oft gelüftet werden, um dem Feuchtigkeitsproblem entgegenzuwirken.

    Anwendungen
    Übersicht
    Gaswarnzentralen
    mit Entfeuchtungsprogramm
    Fachberatung
    Wir beraten Sie gerne